Rückblick auf documenta 2012

dOCUMENTA (13) als Schwatz

Bevor es wieder so weit ist und sich angesichts der dann aktuellen niemand mehr an historische Vorgänger erinnern kann:

Im Rahmen einer Radiosendung unterhielten sich Dirk Hülstrunk und ich 2012 über die damals aktuelle dOCUMENTA (13).

 

Informationen zu Führungen in den

Bad Homburger Blickachsen

verschicke ich ab Ende Juni;

Informationen zu Veranstaltungen

im zweiten Halbjahr 2017 ab Ende August.

Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2017, die noch nicht begonnen haben

Fahrt zur documenta 14

Der Tagesausflug beginnt im Bus, wo Sie auf der Hinfahrt Informationen zu der Großausstellung erhalten. In Kassel bewegen Sie sich individuell oder in einer von mir begleiteten Gruppe. Wollen Sie sich letzterer anschließen, gehen wir vor- und nachmittags jeweils ca. 90 Minuten durch das Kerngebiet, so dass ausreichend Zeit für persönliche Vergnügungen bleibt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, bequeme Schuhe hingegen unverzichtbar.

 

Termin: Samstag, 8. Juli, ca. 8.00 – ca. 20.00 Uhr

Gebühr: 40 €, Kursnr. 203.09, Anmeldung VHS Darmstadt (Titel und Text im VHS-Programm stammen nicht von mir).

 

Termin: Samstag, 19. August, ca. 8.00 – ca. 20.00 Uhr

Gebühr: 85 €; Kursnr. G6220SF; Treffpunkt: Berliner Str. 100, Rathaus Offenbach; Anmeldung VHS Offenbach.

 

 

The Good, the Bad and the Ugly: Reformation in der Kunst

Wenige Ereignisse haben die europäische Geschichte so schlagartig geändert wie die Veröffentlichung von Luthers 95 Thesen, deren fünfhundertjähriger Jahrestag 2017 begangen wird. In dieser Veranstaltung geht es um Auswirkungen der Kirchenspaltung auf die bildende Kunst, denn diese spiegelt Ge- und Verbote, Visionen und Alpträume im Gefolge des 1517 ausbrechenden Endes der Welt, wie Luther sie kannte. Fortan besteht der Kunstbetrieb aus Rechtgläubigen, Schlechtgläubigen und erstaunlich vielen Dienern zweier Herren.

 

Termin: 9. August, 19.30-21.00 Uhr

Ort: Herderstr. 25A, 65719 Hofheim

keine Anmeldung, Eintritt frei.